Informationen für Berater

Auf Existenzgründung spezialisierten Beratern bieten wir die Möglichkeit einer Kooperation an. Sollten Sie sich als Berater registrieren wollen,  freuen wir uns über Ihre Nachricht oder Ihren Anruf.

Bereits registrierte, zugelassene Berater haben nach dem Einloggen die Möglichkeit Checklisten, Formulare sowie Anträge downzuloaden. Hier geht es zum Login.

Zeit für's Beraten

Alle für die erfolgreiche Bearbeitung notwendigen Kommunikationen mit den unterschiedlichen Sozialträgern über nehmen wir. So haben Sie Zeit für's Wesentliche. Ihre Klienten.

Unterstützend

Wir unterstützen Sie tatkräftig bei der Vermarktung. Sie erhalten eine umfangreiche Ausstattung an Materialien, die Sie selbst bei der Bewerbung der AZAV Maßnahmen unterstützen. Bei der Abwicklung und Kommunikation stehen wir Ihnen ebenfalls zur Seite.

Werbend

Ihr Standort wird von uns aktiv mit beworben, wodurch Sie auch Mandate für die AZAV Maßnahmen erhalten. Somit werden Sie als unsere Berater aktiv mit Mandaten aus Ihrer Region versorgt und unterstützt.

Schnell

An uns übersendete Fälle und Anfragen bearbeiten wir umgehend, längstens jedoch innerhalb von 24 Stunden werktags.

Kompetent

Ihnen als Berater steht ein stabiles Team von Ansprechpartnern zur Verfügung, welche Ihre Anfragen kompetent bearbeiten und beantworten.

Professionell

Eine für Anrufer kostenfreie 0800 Servicenummer, in Verbindung mit einem geschulten Sekretariat, sorgt dafür das alle Anrufe zentral entgegengenommen werden. Sie erhalten im Anschluss die aufbereiteten Anruferinformationen per E-Mail.   

So werden Sie StartEffekt Partner

Der Erste Schritt ist einfach. Wir reden - so lassen sich schnell und unkompliziert Ihre Fragen zu StartEffekt klären.

Sie möchten:
Welche Voraussetzungen muss ich als Berater mitbringen?

Je nach Beraterqualifikation stehen bei StartEffekt unterschiedliche Maßnahmen zur Verfügung. Wir erwarten allerdings mindestens 2 Jahre nachweisbare Beratertägigkeit, rethorische sowie pädagogische Fähigkeiten, sowie den Willen zur Weiterbildung.

Welche räumlichen Anforderungen werden gestellt?

Wir erwarten repräsentative Schulungs- und Beratungsräume. Diese sollten mindestens 10 qm Fläche pro Beratungsraum umfassen und entsprechend für Einzelcoachings ausgestattet sein. Weitere Anforderungen bestehen in der Auszeichnung von Flucht- und Rettungswegen sowie vorhandene sanitäre Einrichtungen im Objekt.

Welche Unterlagen sind für die Zulassung einzureichen?

Wir benötigen folgende Unterlagen:

  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Unterschriebener Regionalpartnervertrag in doppelter Ausführung (Im Original, gehen Ihnen vorab per Post zu)
  • Nachweis der selbstständigen Tätigkeit
  • Nachweis über weitere erworbene Qualifikationen, Zeugnisse oder Weiterbildungen
  • Grundriss des Objektes (Beratungsräume, Schulungsräume und Sanitäre Einrichtungen sind zu Kennzeichnen)

 

Wie lange dauert es bis zur ersten Maßnahme?

Nach der Zulassung als Standort erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem Beraterzugang sowie Informationen und Vorlagen zur Bearbeitung der AVGS-Mandate Ihrerseits. Sobald Sie einen ersten Interessenten für eine Beratung mittels AVGS haben, stimmen wir mit Ihnen telefonisch den weiteren Ablauf ab.

Bei der ersten Maßnahmendurchführung muss eine Maßnahmennummer beantragt werden. Diese ist nur auf Ihren Standort ausgestellt und wird für weitere gleichartige Maßnahmen wiederverwendet. Hierdurch kommt es zwischen der ersten Antragseinreichung und dem Start Ihrer Beratung erfahrungsgemäß zu Wartezeiten von drei bis vier Wochen. Die Nummernvergabe ist als einmaliger Prozess zu sehen, sodass bei folgenden Anträgen in der Regel eine Woche nach Antragseinreichung begonnen werden kann.

Hintergrund

Existenzgründer und Gründungsinteressierte, welche arbeitslos bzw. arbeitssuchend gemeldet bzw. von einer Arbeitslosigkeit bedroht sind, können den Aktivierungs- & Vermittlungsgutschein (AVGS) bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit, dem Träger der Grundsicherung oder dem zuständigen Landratsamt beantragen. Mit diesem Gutschein können Gründer individuelle Beratungsleistungen im Vorfeld einer geplanten Selbstständigkeit kostenfrei in Anspruch nehmen.

Am 11.05.2015 wurde unsere Gesellschaft als zugelassener Träger nach AZAV registriert und ist somit berechtigt als Maßnahmeträger mit Aktivierungs- & Vermittlungsgutscheinen (AVGS) zu agieren. Mit unseren zugelassenen Maßnahmen „Gründungscheck“ und "Gründungsstarter", als Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 SGB III, führen wir bzw. Sie Existenzgründer in Einzelcoachings an eine mögliche Selbstständigkeit heran.  In bis zu 64 Beratungsstunden werden individuell und bedarfsgerecht definierte Themengebiete geschult werden. Es steht Ihnen und dem Gründer eine umfassende Auswahl von Themenkomplexen zur Verfügung.